Global Design Project #69 – Blumig muss es sein

Da ich länger nicht mehr beim Global Design Project mitgemacht habe, war das ein Punkt auf meiner To-Do-Liste im Januar. Dieses mal ist es eine Farbchallenge/ Color Challenge mit den Farben Ockerbraun, Silber und einer Farbe nach Wahl.

Und da Weihnachten nun endgültig vorbei ist, musste bei mir etwas Blumiges zum Frühling entstehen. Da ist Gelb natürlich optimal und die Stanzen Botanical Bloom.
Christmas is definitely over.
Und so habe ich die Blumen in Weiß ausgestanzt, aufgeklebt und das Gelb in einem Verlauf aufgebracht. Fehlte nur noch das Silber. Das war einfach: Embossing-Pulver geht immer! Glaubt mir, IMMER! Dann schnell noch ein paar Akzente mit Strasssteinen draufgeklebt und Tadaaaa:

 

Da ich irgendwie im Flow war, fiel mir mit jedem neuen Schnipsel eine weitere Idee für eine Karte ein 🙂 Deshalb entstanden insgesamt 3 Karten zu dem Thema. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Once I’ve started, i couldn’t stop me to create more. So there are two more cards to see 🙂

Ich hoffe, euch gefallen meine Karten und würde mich über Kommentare dazu freuen.
I hope you enjoyed my cards and I would like to hear from you.

Eure Oxana.

Weihnachtskarten 2016

Wie versprochen, zeige ich euch noch meine Weihnachtskarten, die ich dieses Jahr verschenkt und verschickt habe. Und da Bilder immer mehr sagen als Worte, rede ich nicht lange drumrum.

Diese Karte ging an meinen Wichtel vom Kreativwichteln. Den Beitrag dazu findet ihr hier.
Für diese Karte habe ich den kleinen Rudi von Marianne Design mal wieder aus dem Schrank geholt. Er ist immer noch so süß!
Diese beiden Karten haben Sahara Sand als Grundkarte und Aquamarin und Petrol als Akzentfarben.
Aus „altem“ Material von Stampin‘ Up! entstand diese edle Karte in Gold und schwarz, die ich per Post verschickt habe. Und weil sie mir so gut gefallen hatte, habe ich gleich einen ganzen Schwung davon gemacht 🙂
Aus diesem schönen Papier sind gleich zwei Gutscheinverpackungen entstanden. Einmal mit dem Envelope Punchboard (unten) und einmal mit dem Papierschneider von Stampin‘ up!.
Auch für diese Verpackungen eines Buches habe ich mir das Envelope Punchboard zur Hilfe genommen. Ich benutze es mittlerweile sehr gerne, weil damit wirklich schnell wunderschöne Verpackungen entstehen.
Ich hoffe, euch hat meine Bilderflut gefallen und ich konnte euch ein wenig für das nächste Weihnachten inspirieren 😉 Welche gefällt euch am besten?
Als nächstes muss ich euch noch einmal mit einem Neujahrsbeitrag und meinen Karten dazu aufhalten, doch danach kann es mit neuen Werken zum Frühling, Valentinstag und hoffentlich neuen Torten weitergehen!
Bis dahin,
eure Oxana.

 

Meine erste Hochzeitstorte

Eine weitere Freundin von mir hat geheiratet *Glückwunsch*
Ich durfte und darf ihr nächstes Jahr nicht nur als Trauzeugin zur Seite stehen, sondern hatte mich  zusätzlich bereit erklärt zur standesamtlichen Trauung eine passende Torte zu backen!

Gewünscht wurde eine Torte für ca. 35-40 Personen in Weiß mit Grün (passend zur Deko). Entstanden ist dieses Werk:

Da die Braut auch noch schwanger ist, konnte ich nicht lassen, dass Baby mit auf der Torte zu platzieren (das kleine Herz in dem linken Herz) <3
Die Füllungen waren: Erdbeere-Zitrone (Oben) und Kinderschokobon (unten). Angeschnitten sah die untere Füllung ungefähr so aus:
Dies waren meine Probetörtchen, die ich aus den übrig gebliebenen Böden gemacht habe. Bei solchen Torten darf man natürlich nicht Kalorien zählen, denn dann würde man nur an den Kuchenstücken riechen dürfen 😛 Ab und an sollte man sich mal was gönnen! *grins*
Lecker war es auf jeden Fall!

Eure Oxana.