Author: Oxana

AllgemeinTorten

Einschulung mit Schultüten- und Rucksack- Torte

Ich habe festgestellt, dass ich eine Torte zur Einschulung hier noch gar nicht mit euch geteilt habe! Das muss ich definitiv ändern.

Ich habe ein ganzes Blech Schokoladenkuchen nach einem Rezept von Tortentante gebacken und das Rezept dabei verdoppelt. Aus dem rechteckigen Kuchen, konnte man hervorragend eine Schultüte herausschneiden und die Teile Rechts und Links als zweiten Boden obendrauf verwenden, sodass nichts von dem Kuchen übrig blieb. Zwischen den zwei Schichten befand sich eine dünne Schicht Nutella… ZU wenig Schokolade kann es ja gar nicht geben, oder?

Der Rucksack besteht aus einer Backmischung, die sich das Schulkind gewünscht hatte, weil es den am liebsten isst. Das kennen wahrscheinlich die meisten, dass die Kinder ungern neues probieren und das waren die beiden Torten:

 

Die Platte habe ich mir selbst zurechtgeschnitten aus Leichtschaumplatten – oder auch Architektenpappe / Modellbaupappe genannt -, die es in den meisten Bastelbedarf-Läden günstig zu kaufen gibt.

Folgend noch ein Vorher – Nachher-Bild vor dem Eindecken und Nach dem Eindecken und Dekorieren mit Fondant. Benutzt habe ich eine Vollmilch Ganache für die Schultüte und eine Weiße Schokolade Ganache für den Rucksack.

Falls ihr noch Fragen zu dem Aufbau oder Dekorieren habt, würde ich mich freuen, wenn ihr sie in den Kommentaren stellt. Natürlich freue ich mich auch über jeden Kommentar zu den Torten.

Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen
eure Oxana

AllgemeinKarten

Brusho – Workshop – Karten

Letzte Woche habe ich an einem Workshop von Sigrid das erste mal mit Brusho-Farben experimentieren dürfen. Ich habe davon immer nur Ergebnisse auf diversen Blogs gesehen, jedoch nie den Vorgang, WIE man diese tollen Hintergründe hinbekommt. Umso gespannter war ich auf den Workshop!

In Sigrid’s Bastelkeller war schon alles so schön vorbereitet (ihr könnt die Bilder dazu auf ihrer Facebookseite sehen) und 3 verschiedene Techniken dazu erklärt. Für diejenigen, die mit dem Wort Brusho nichts anzufangen wissen: Es sind Aquarellfarben in Pulverform, die in Verbindung mit Wasser tolle verlaufe auf Papier zaubern. Und es ist wirklich einfach! Wenn man, so wie ich, Spaß am Experimentieren und Matschen hat, sind einem keine Grenzen gesetzt. Nun zeige ich euch meine Ergebnisse der Hintergründe.

Da die Hintergründe noch Zeit zum Trocknen benötigten und wir gar nicht mehr aufhören konnten mit den Farben zu spielen, blieb leider kaum Zeit, um die Karten damit fertigzustellen.

Also steht die Vollendung noch zu Hause an. Eine Karte habe ich auch schon daraus gewerkelt und möchte sie euch nicht vorenthalten.

 

Benutzt habe ich Stempel von Studiolight und ausgemalt sind sie mit den Ecoline Farben von Royal Talens. Der Spruch stammt aus einem alten Stempelset von Stampin UP‘, dass es leider nicht mehr zu kaufen gibt.

Ich finde, der Hintergrund kommt durch die intensive Farbe der blauen Brusho-Farbe so toll zur Geltung. Das wird definitiv nicht das letzte mal sein, dass ich damit rumprobiert habe

Jetzt mache ich mich mal an die restlichen Karten und berichte euch von den Ergebnissen.

Eure Oxana

MerkenMerken

MerkenMerken

AllgemeinUncategorizedVerpackungen

Weihnachtliche Gutscheinverpackung

Was kann man bei solch einem Schneetreiben besseres tun, als sich an seinen Basteltisch zu setzen, für Weihnachten Verpackungen und Karten basteln und ab und zu die weiße Winterlandschaft aus dem Fenster genießen?!

Da ich dieses Jahr so gut wie gar nichts aus dem neuen Stampin Up‘ Katalog bestellt habe (ja es ist eher ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass der neue Katalog schon seit Juni aktiv ist), mussten alte Schätzchen aus meinem Repertoire her. Und so ist diese weihnachtliche Gutscheinverpackung entstanden, ja genau, darin befindet sich ein Gutschein mit einem kleinen Goodie:

 

Die Grundbox ist aus Fotokarton in Gold-metallic gefaltet, der Deckel aus einem geprägten Karton von Stampin Up‘ („Eisfantasie DSP“) aus der letzten Saison. Ein Band, ein wenig Deko oben drauf und fertig. Wenn ihr die genauen Beschreibungen wissen wollt, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar.

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche!

Eure Oxana

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

AllgemeinGeburtVerpackungen

Kleine Gastgeschenke zur Babyparty mit Ombré-Effekt

Meine Lieben,

wie ich bereits im letzten Post von der Babytorte erwähnt hatte, warten noch die Gastgeschenke, um euch präsentiert zu werden. Um eine Verknüpfung zur Babytorte herzustellen, habe ich auch dafür einen Teddy gewählt, den ich mit der Fuchsstanze und dem dazu passenden Stempelset ganz einfach ausstanzen und zusammensetzen konnte.

Als Grundlage habe ich das Designerpapier „Eisfantasie“ gewählt. Mir gefallen die Prägungen so sehr, besonders wenn man das Papier einfärbt, kommen sie so gut zur Geltung! Den Farbverlauf habe ich mit einem Schwämmchen und den Farben Petrol und Aquamarin gemacht. Die Technik ist nicht schwer, nur zeitaufwendig  (Bei 12 Stück geht auch mal ein ganzer Abend dabei drauf *g*)
Der Rest ist dann nur ausstanzen, zusammenkleben und den Spruch draufstempeln. Der ist übrigens eine Mischung aus zwei Sets: Papier Project und Stampin up – Zum Nachwuchs.

Der Inhalt war selbstverständlich der Babyparty angepasst

Weil das Set noch andere schöne Papier hat, habe ich nicht nur das gestreifte Papier gewählt.

Ich hoffe, euch gefallen die kleinen Verpackungen genauso gut, wie den Gästen. Denn ich habe sehr viel tolles Feedback bekommen, was natürlich noch mehr motiviert anderen Menschen mit solchen selbstgemachten Werken eine Freude zu bereiten.

Ganz liebe Grüße und genießt den sonnigen Sonntag,
eure Oxana.

 

MerkenMerken

AllgemeinGeburtTorten

Hallo, Baby! – Babyparty-Torte in Hellblau

Eine Woche ist es schon wieder her, dass ich diese Torte mit euch teilen wollte. Die Zeit verfliegt leider viel zu schnell. Die Rede ist von meiner ersten Babyparty-Torte!

Gewünscht wurde eine schokoladige Füllung. Da ich sie aber nicht zu süß machen  und auch für die fruchtigen Kuchenliebhaber schmackhaft machen wollte, wählte ich eine Schoko-Bananen-Füllung. Der Teig war ein Schoko-Bananen-Kuchen und die Füllung nach Rezept einer Bananenschnitte.

Da die werdende Mama einen Jungen erwartet, war die Torte in hellblau eingekleidet und dekoriert. Als Motto habe ich mir einen kleinen Bären ausgewählt, der auch auf den Gastgeschenken wiederzufinden war (mehr dazu hier).

Bis auf das Zierband und die Schleife ist alles aus Fondant modelliert und zusammengefügt.

Natürlich darf auch ein Foto vom angeschnittenen Kuchen nicht fehlen. Es ist auch für mich immer wieder eine Überraschung wie die Torte von innen aussieht, denn das kann auch ich leider nie vorher wissen

Das Feedback war wirklich positiv, worüber ich mich natürlich riesig gefreut habe! Wenn die Torte nicht nur äußerlich gefällt, sondern auch noch gut schmeckt, weiß man, dass es sich lohnt so viel Zeit zu investieren

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch,
eure Oxi.

Follow my blog with Bloglovin